Zeitkapsel 2232: "Der erste Vorstoß"

 

Die Artemis war die Manifestation eines Traums. Als die Konstruktion eines Schiffes angekündigt wurde, welches einen Vorstoß zu dem nächsten, potenziell bewohnbaren Planeten machen sollte, flippte die Öffentlichkeit aus. Fremde Welten und der erste Kontakt mit Außerirdischen waren nicht länger nur Stoff für Science Fiction, es wurde vielmehr verlockende Realität.

 

Das Schiff würde mit Stasiskammern ( auch „Boots“ genannt ), Terraforming-Zubehör und Vorräten ausgestattet. Außerdem bekäme es einen KI-Kern ans Steuer. Maximale Kapazität: fünftausend.

 

Jetzt wurden Freiwillige gesucht.

 

Niemand spielte die Risiken herunter, und es gab etliche. Treibstoffsparend und mit den neuesten Antrieben versehen, würde es die Artemis doch über 200 Jahre kosten ihr Ziel zu erreichen. Vieles kann in dieser Zeit passieren. Trotz alledem gab es weit über eine Million Freiwillige. Komitees wählten aus der Menge die besten Kandidaten auf Basis von Können, Disziplin und jeweiliger Arbeitsspezialisierung aus.

 

Das Folgende sind Auszüge aus „Chariot to the Stars“, dem offiziellen Begleitwerk zum Start, basierend auf kompilierten Logbüchern, persönlichen Einträgen und Augenzeugenberichten von der Artemis und deren Start.

Zeitstempel: Start = -0 Tage 14 Stunden 38 Minuten 13 Sekunden

 

Am Abend des Starts überprüfte Kapitän Lisa Danvers die Schaltungen und Stromkreise unter der Kommunikationsstation auf der Brücke… zum dritten Mal. Arthur Kenlo, einer der Schiffsingenieure, saß auf der Armlehne des Kapitänssessels. Er hatte es aufgegeben, zu raten, wonach sie suchte.

 

Lisa hatte immer schon Probleme mit größeren Schiffen gehabt. Sicher, sie hatte auch vorher schon Transporter gesteuert, aber das war etwas anderes. Da gab es tausend Dinge, die schief gehen konnten, welche wiederum eine Millionen Funktionen betreffen könnten. Es war zum Verrücktwerden und sie hatte sich wahrscheinlich keinen Gefallen damit getan, diesen Weg einzuschlagen.

 

Sind Sie sicher, dass ich Ihnen nicht assistieren kann, Kapitän?“, sagte eine körperlose Stimme aus dutzenden versteckten Lautsprechern innerhalb der Brücke. Es war die KI, hilfsbereit wie immer.

 

Nein, es geht schon!“, sagte sie. Kenlo sprach die Worte dieser allzu bekannten Konversation leise mit. Lisa konnte nichts Verkehrtes sehen, nichts war am falschen Platz oder ungewöhnlich an den unzähligen Schaltkreistafeln. Sie hasste die Beklemmung vor dem Flug. Egal was sie tat, es überkam sie immer mit voller Wucht. Sie fasste einen Entschluss, sie zwang sich aufzuhören und platzierte das Panel wieder über der Tafel. Kenlo wurde munter.

 

Sind Sie okay?“

 

Ich denke schon. Hey, Janus?“

 

Ja Kapitän?“, antwortete die körperlose Stimme.

 

Generieren Sie weitere Eventualitäten für die Stasis Boots.“

 

Haben Sie irgendwelche speziellen Parameter?“

 

Nein, nutze deine Vorstellungskraft.“

 

Vorstellungskraft ist ein Konzept über welches ich nur externes Verständnis besitze.“

 

Denken Sie um die Ecke. Etwas, an das Sie vorher noch nicht gedacht hatten.“

 

Ich werde es versuchen, Kapitän“

 

In dieser Nacht versuchte Janus, der KI-Kern, sich etwas vorzustellen.

Zeitstempel: Start = -0 Tage 0 Stunden 4 Minuten 21 Sekunden

 

Am nächsten Morgen wartete die Welt. Die Freiwilligen für die Mission warteten auf einer orbitalen Plattform. Die Ingenieure hatten das Gefühl, so sei es einfacher und würde ihnen die Arbeit ersparen, die fällig wäre, ein Transportschiff für 5000 Menschen zu erbauen. Und so wurden die Freiwilligen die letzten paar Wochen in kleinen Gruppen nach und nach hinaufgebracht.

 

Heute sollte die Artemis selbst starten. Danvers und ihr Kernteam würden sie hochbringen und an der Plattform andocken, um die Zivilisten an Bord zu nehmen, genauso wie die letzten Vorräte. Nachrichtenorganisationen der ganzen Welt hatten sich versammelt, um den Moment in jedem nur erdenklichen Format aufzunehmen und auf alles zu übertragen was einen Bildschirm hatte.

 

Lisa war schon festgeschnallt und die Nervosität sowie die Angst der vergangenen Tage schmolz mit jedem Augenblick, der verging. Sie starrte auf den Hauptbildschirm, welcher die Frontansicht des Schiffes zeigte. Im Moment war es nur eine versiegelte Startröhre. Sie dachte daran, was dahinter lag. Der Himmel. Der Himmel, den sie liebte. Er wartete bereits darauf, dass sie zurückkehrte.

 

Danvers führte die Maschinen-Checks durch. Sie war sorgfältig und professionell, konnte sie aber kaum schnell genug hinter sich bringen. Die Bodencrew gab durchweg grünes Licht. Ein letzter Check mit der Flugkontrolle. Sie waren bereit.

 

Es war Zeit.

 

Hupen außerhalb des Schiffs begannen zu tönen. Die massiven Stahlschotten der Startröhre öffneten sich mit schweren Schlägen.

 

Kapitän Danvers, soll ich die Startkontrolle übernehmen?“, fragte Janus.

 

Nein, das bekomm ich hin.“

 

Sind Sie sicher Kapitän?“

 

Ich bin sicher.“

 

Die Schotts fingen an sich zu bewegen.

 

Aber Kapitän, ich habe einen .002 Fehlerquotienten zu…“

 

Zeig mir nur den Himmel, dann bring ich uns dorthin.“

Zeitstempel: Start = + 9 Tage 5 Stunden 12 Minuten 57 Sekunden

 

Janus übernahm die Kontrolle über die Artemis und umkreiste die Erde für eine Woche bis die Mannschaft sicher in den Stasiskammern war, um sie auf Fehler oder Anomalien zu überprüfen. Im Grunde ein Trockenlauf dessen, wie das Schiff arbeiten würde, wenn es erst einmal seine Reise begann. Wenn es irgendwelche Probleme gäbe, könnte die Flugkontrolle die Reise abbrechen und das Schiff von der Erde aus landen.

 

Die Flugkontrolle führte ein letztes Mal sämtliche Checks durch. Alles sah gut aus. Justin Cobb, der Missionsdirektor, sah zu den vielen Technikern, Wissenschaftlern und Analytikern.

 

Alle bereit?“

 

Alle nickten.

 

Das ist unsere letzte Chance. Wenn irgendjemand auch nur die leisesten Bedenken oder Zweifel hegt, sagt er es besser jetzt sofort. Und mich interessiert nicht, wie es klingt oder wie sehr die Chefetage ausflippen würde.“

 

Stille. Cobb gab ihnen ein paar Augenblicke, bevor er nickte und Kontakt zur Artemis herstellte.

 

Guten Tag.“

 

Wie geht es Ihnen Janus?“

 

Ich habe Simulationen durchgeführt. Eventualitäten, Szenarien. Die Beispiele beinhalteten; zufällige Energieverluste, Fremdkörpereinschläge, Kontakt mit nicht kategorisiertem Gas oder Element, Kontakt mit feindlichem Organismus, und so weiter.“

 

Was schließen Sie daraus?“

 

Ich denke, wir werden Sie zufriedenstellen.“

 

Cobb blickte zu dem ihm am nächsten stehenden Techniker, ein wenig verwirrt von der Art wie die KI sprach. „Sie denken?“

 

Ich stelle mir vor, dass alles gut gehen wird, Mr. Cobb.“

22 Minuten später zündete die Artemis ihre Schubdüsen und gab maximalen Schub für geplante siebenundzwanzig Minuten. Sie passierte die Grenze unseres Sonnensystems, in dieses gewaltige Meer aus Raum dahinter, in diese stille Schwärze, die uns umgibt.

 

Und so warten wir, träumend von den Dingen, die sie vielleicht finden werden, in der Hoffnung, dass wir eines Tages etwas von ihnen hören, von den tapferen Männern und Frauen, welche an Bord der Artemis sind, diesem Wagen zu den Sternen, und welche herausragen werden als die ersten Botschafter der Vereinigten Erde.