Ein Tag in der Geschichte: Ein gefährlicher Flug



14. Januar, 2884 Standard-Erdenzeit

Der wissenschaftliche Verstand hat gleichermaßen etwas Bewundernswertes und Wahnsinniges. Es ist das Bedürfnis, Dinge in Frage zu stellen und neu zu überdenken, das zu einigen der größten Errungenschaften der Menschheit geführt hat, aber ebenfalls zu spektakulären Katastrophen wie dieser.

Russel Valem war zweifellos ein Wunderkind. Er machte seinen Schulabschluss bereits im Alter von zwölf Jahren, besuchte eine Handvoll von Universitäten in Rhetor und schloss im Alter von vierundzwanzig Jahren ein dreifaches Doktorat ab. Kurz darauf erhielt er das begehrte Quaesitor-Stipendium für seine Dissertation mit dem Titel: „Theoretische Anwendungen von Antimaterieantrieben“.

Der junge Dr. Valem glaubte, dass die Menschheit in ihrer technologischen Entwicklung selbstzufrieden geworden sei, nachdem Nick Croshaw den ersten Sprungpunkt fast siebenhundert Jahre zuvor entdeckt hatte.

„Nur weil er einen Weg fand, den Weltraum zu durchqueren, bedeutet dies nicht, dass er die enormen Entfernungen des Universums überwunden hatte.“, sagte Dr. Valem im Jahre 2873 auf einem Gipfeltreffen der Wissenschaft und Technologie. „Sprungpunkte geben uns die Illusion, die Kontrolle zu haben. Doch es gibt dort draußen so viel mehr, was wir entdecken können. Es könnte sich eine ganze Zivilisation näher an der Erde befinden als das Croshaw-System, doch wir werden es nie erfahren, solange jeder nur nach Sprungpunkten Ausschau hält.“

Dr. Valems Leidenschaft waren Antriebe, genauer gesagt ein Antrieb, der in der Lage war, ein Schiff auf Lichtgeschwindigkeit oder darüber hinaus zu beschleunigen. Mit dieser Technologie „stände uns das Universum wahrlich für die Erkundung offen. Engpässe wie Sprungpunkte wären eine Sache der Vergangenheit.“

Dr. Valem sammelte unermüdlich Daten von Wissenschaftlern, die über die vergangenen Jahrhunderte ähnliche Bestrebungen hatten und verbrachte Jahre damit, sich durch Theorien, Formeln und Schemata hindurchzuarbeiten, davon überzeugt, in den Bergen von Daten das Geheimnis „absoluter Freiheit“ finden zu können. Er begann sogar kontroverse Experimente zu studieren, welche während der Blütezeit der Messer-Ära durchgeführt wurden.

Im Jahre 2882 sorgte Dr. Valem erneut für Aufsehen, indem er ein wissenschaftliches Symposium für einige der geachtetsten Wissenschaftler seiner Epoche organisierte. Für das Ende dieser Veranstaltung kündigte er eine Bekanntmachung an, „welche die Richtung menschlicher Expansion verändern“ würde, eine Theatralik, die man von seinen Präsentationen der Vergangenheit nur allzu gut kannte. Der Wissenschaftler, der nun wieder auf der Bildfläche auftauchte, schien anders als der fokussierte, leidenschaftliche Denker, der das Rampenlicht zehn Jahre zuvor verlassen hatte. Dieser Mann war wild, streitlustig und vor allen Dingen eigenwillig.

Dr. Valem offenbarte, dass er mit Hilfe einer Reihe privater Investoren, einschließlich Unternehmern aus dem Imperium der Xi’An und Händlern aus dem Protektorat der Banu, einen Prototyp eines Antriebes, genannt CHARIOT, entwickelt hatte, der in der Lage war, Geschwindigkeiten zu erreichen, welche an die Lichtgeschwindigkeit herankamen oder diese sogar überstiegen.

Aus Angst andere Wissenschaftler könnten ihm seine Technologie stehlen, führte Dr. Valem keinerlei Feldversuche durch und entschied sich stattdessen für umfangreiche Simulationen und Labortests, war jedoch fest davon überzeugt, dass seine Erkenntnisse richtig waren. Er würde dem Universum die Gelegenheit geben, den ersten Feldversuch seines Antriebes kurz nach Neujahr live zu bestaunen.

Die wissenschaftliche Gemeinde und die Nachrichtensender kamen am 14. Januar 2884 in Scharen, um Dr. Valems erste Demonstration seines CHARIOT-Antriebes zu sehen. Er entschied sich dafür, diese über Angeli im Croshaw-System durchzuführen, „sowohl zur Ehrung des Genies von Nick Croshaw als auch, um die Fesseln, welche seine Entdeckung der Menschheit angelegt hat, zu verurteilen“.

Dr. Valem, der ein von ihm selbst entworfenes Raumschiff für den Test verwendete, bereitete sich darauf vor, den CHARIOT zu starten. Er wandte sich ein letztes Mal an die staunende Menge.

„Ich mache einen Sprung nach vorne, um das Universum zu enthüllen.“

Dann aktivierte Dr. Valem den CHARIOT.

Die Explosion riss beinahe die Hülle der Beobachtungsstation auf und verletzte Dutzende Wissenschaftler und Journalisten, die sich auf ihr befanden. Bis alle wieder zu sich kamen, waren nur noch Fragmente von Dr. Valems Schiff übriggeblieben. Der Rest war komplett verbrannt.

Der gefeierte Satiriker Lasse Hatwell, welcher zu diesem Zeitpunkt gerade erst seine Karriere als Journalist bei der Terra Gazette begonnen hatte, fasste das Geschehen mit seiner ganz eigenen Art von Humor zusammen:

„Obwohl die wissenschaftliche Gemeinde und die Repräsentanten des Spectrums wahrscheinlich bereits einen Fehlschlag erwartet hatten, gab es in uns allen die kleine Hoffnung auf etwas Monumentales“, schrieb er über die Geschehnisse des Tages. „Immerhin explodierte Dr. Valems Antrieb und sein Schiff schneller, als jedes Schiff, das ich je gesehen habe.“

Übersetzung:  Malu23   Korrekturlesung:  Kyle_Hawk_Casey   Originaltext