Ein Tag in der Geschichte: Der erste Rückschritt



16. Februar 2712 Standard-Erdenzeit

Nach dem Angriff der Vanduul im Jahr 2681 herrschte Stille. Sobald die UEE realisierte, dass sie es mit einer völlig neuen Spezies zu tun hatte, machte sich die Menschheit auf etwas gefasst, von dem sie nicht wusste, was es sein würde. Wenngleich sich das Militär auf einen möglichen diplomatischen Kontakt vorbereitete, war die Brutalität des Angriffs auf den Ort Dell ein starker Hinweis darauf, dass auch das zweite Zusammentreffen höchstwahrscheinlich ein gewaltsames werden würde. Doch wochenlang passierte nichts, während eine Kampfgruppe der Marine und Marineinfanterie auf ihren Einsatz wartete.

Als die Vanduul schließlich zurückkehrten, handelte es sich um ein kleines Überfallkommando aus einem Dutzend Jäger und Harvester-Schiffen. Trotz der überwältigenden Verteidigungskräfte, die auf sie warteten, griffen die Vanduul ohne Zögern an. Dies war die erste Bekanntschaft des UEE-Militärs mit den Vanduul.

Im Laufe der nächsten Jahre, in denen die UEE versuchte, mehr über diese neue Zivilisation herauszufinden, gerieten vage hierarchische Details in den Fokus. Dr. Arlow Gellis, ein renommierter Anthropologe dieser Zeit, veröffentlichte eine Studie, die sich mit der Sozialdynamik der Vanduul beschäftigte. Indem er die markanten Glyphen miteinander verglich, die auf den Schiffen der Vanduul zu finden waren, stellte er etwas vor, das als Clan-Theorie bekannt werden sollte. In dieser stellte er die Hypothese auf, dass sich die Vanduul in autarken Gruppen organisierten, anstatt eine speziesweite Regierung zu bilden. Als sich die Interaktion mit den Vanduul auf eine anhaltende Reihe leichter Scharmützel beschränkte, fand Gellis‘ Theorie mehr und mehr Akzeptanz und im Imperium verbreitete sich der Glaube, dass weder der Aufbau diplomatischer Beziehungen noch ein offener Krieg wahrscheinlich wären.

Währenddessen waren Imperator Illyana Messer VI. und ihr Militär von diesen Entwicklungen wenig beindruckt. Wenn überhaupt, sah die Imperatorin die sporadischen Angriffe auf das Orion-System als ein geeignetes Mittel, um die Bevölkerung daran zu erinnern, warum sie den Schutz ihrer Herrscherin benötigten.

Als Messer VI. im Jahre 2697 ihren jüngsten Sohn, Samuel, zu ihrem Nachfolger ernannte, nahm der neue Imperator die Bedrohung durch die Vanduul sogar noch weniger ernst und schien sehr viel mehr daran interessiert zu sein, seine neuerlangte Macht dazu zu nutzen, die bereits unterworfene Bevölkerung weiter einzuschüchtern.

In den frühen Jahren des 28. Jahrhunderts änderte sich die Persönlichkeit des Orion-Systems ebenso. Armitage wurde zu einem Sammelplatz für Soldaten, Söldner und Piloten, die sich mit diesem schwer fassbaren Gegner messen wollten. Geschäfte begannen damit, Vanduul-Technologie (und an extremeren Orten auch die Leichname der Vanduul) als Handelsware zu akzeptieren, um den wachsenden Blutdurst des Planeten zu befriedigen. Aufzeichnungen dieser Ära weisen sogar darauf hin, dass Jagdgesellschaften organisiert wurden, um die Jagd auf die Vanduul zu eröffnen.

Diese Vermessenheit sollte bald darauf beantwortet werden.

„Etwas kühl heute, ich schätze, der Winter möchte noch etwas bleiben. Die Aquafarmen fahren für die Nacht herunter, aber ich werde sie langsam weiterlaufen lassen, nur für den Fall, dass die Temperaturen sinken. Was noch…? Ich glaube, Maura wird krank. Wir werden also morgen wahrscheinlich nach Conrad fahren, um einen Arzt aufzusuchen. Ich glaube, das ist alles. Ich weiß, du hast wahrscheinlich gehofft, dass ich dir in dieser Nachricht verzeihen würde, doch dem ist nicht so. Ich bin einfach noch nicht so weit.“

Zeitgestempelt am 16.02.2712, 18:38, war dies eine der letzten zivilen Nachrichten, die Armitage verließ, bevor eine Flotte der Vanduul in das System eindrang. Der Angriffsverband war größer als alles, was die Bevölkerung je zuvor gesehen hatte. Großkampfschiff um Großkampfschiff tauchte in Orion auf und entfesselte seine verheerenden Waffen auf die Einheimischen.

Der Kampf um Orion hatte begonnen.

Die UEE-Marine versuchte eilig eine Verteidigung zu organisieren, doch der Träger, der normalerweise im System stationiert war, war nach Caliban geschickt worden, um an einer wachsenden Bewegung politischer Aktivisten ein Exempel zu statuieren. Somit blieben drei Zerstörer und eine Handvoll Fregatten, um sich dem Ansturm entgegenzustellen. Die Einheimischen schlossen sich mit dem Militär an, während Boten ausgeschickt wurden, um die Flotte zu alarmieren.

Die Kampflinien fluktuierten drei Tage lang um und auf dem Planeten Armitage, während Unterstützung herbeieilte. Obwohl sie während des initialen Angriffs schwere Verluste erlitten hatte, gelang es der Marine, die Vanduul zum Sprungpunkt zurückzudrängen, während die Marineinfanterie um jedes Stückchen der Planetenoberfläche kämpfte.

In diesem Moment erhielt die UEE ihren ersten Blick auf etwas, das als Kingship bekannt werden sollte. Nahezu dreitausend Meter lang, stellte dieses Schiff der Vanduul alle verbliebenen Schiffe der Marine in den Schatten, selbst wenn man diese zusammennahm. Ermutigt durch die Aussicht eines Sieges, waren die menschlichen Schiffe der Kampflinie zu nahe gekommen, um ihren Kurs noch korrigieren zu können, und wurden im ersten Angriff des Kingships dezimiert.

Was danach geschah, wird in den Geschichtsbüchern als Massaker beschrieben. Die verbliebenen Kräfte der Marine flohen in das Tiber-System, in der Hoffnung, eine Art Barrikade errichten zu können, um den Vorstoß der Vanduul aufzuhalten, und ließen damit die Menschen auf Armitage im Stich.

Doch die Vanduul hatten kein Interesse daran, die Verfolgung aufzunehmen. Das Kingship verblieb fast ein Jahr in dem System, während sie sich vom Planeten nahmen, was sie brauchten, um dann wieder in ihr eigenes Territorium zu verschwinden.

Die Messers hatten ihre erste entscheidende militärische Niederlage seit mehr als 150 Jahren einstecken müssen. Die Nachricht von dieser Niederlage und dem scheinbar unaufhaltsamen Terror an der Grenze des Universums erschütterte die Bevölkerung zutiefst. Jeder schien sich zu fragen: War es nur eine Frage der Zeit, bis die Vanduul tiefer in den menschlichen Raum vordringen würden?

Unglücklicherweise war die Antwort ja.

Übersetzung:  Malu23   Korrekturlesung:  Manwe   Originaltext